Städtetrip – von Baires nach Rio

Wir laufen uns die Füsse wund!

Um unsere Füsse bei so vielen Städtebesuchen etwas zu schonen, erkundigten wir Buenos Aires – oder wie meine argentinische Freundin Paola es liebevoll nannte: Baires – mit dem doppelstöckigen Touristenbus. Das war ganz interessant und wir erfassten so die Grösse dieser Stadt. Doch vieles haben wir dann doch zu Fuss erkundet und entdeckt. Denn nur so spürt man den Puls einer Stadt, welcher uns in  Baires sehr gut gefallen hat.

Rio de Janeiro in Brasilien hat Buenos Aires von der Grösse her dann nochmals getoppt. Teilweise fühlten wir uns sogar etwas verloren, weil alles so weit auseinander liegt und wir kein historisches Zentrum wie in vielen andern Städten finden konnten. Dennoch haben wir viele schöne Sachen entdeckt, den berühmten Strand Copacabana besucht und uns einen Überblick über die Stadt vom Christo und vom Zuckerhut aus verschafft. Rio ist nicht unbedingt eine Stadt zum verlieben, dennoch hat sie vieles zu bieten und wir genossen die Zeit dort sehr.

Was uns sonst noch verführt hat in diesen beiden Städten, könnt ihr im Bericht «Tanze fürs Leben! Lebe fürs Tanzen!» nachlesen.

1 Kommentar

  1. Mi Buenos Aires querido…. 🙂
    Me alegra les haya gustado mi ciudad, creo que la han disfrutado poco, pero algo es algo.
    Besos a los dos. Nos alegra verlos pronto!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.